Sonova AG Hear the World Foundation

Sonova AG

Scroll

Sonova hilft – die Hear the World Foundation gibt bedürftigen Kindern neue Zukunftsperspektiven

Sonova ist der führende Anbieter von innovativen Lösungen rund um das Thema Hören. Das Schweizer Unternehmen mit Hauptsitz in Stäfa wurde 1947 gegründet und ist heute weltweit in über 100 Ländern vertreten. Mit den Kernmarken PhonakUnitronHansatonAdvanced Bionics und AudioNova bietet der Technologieführer eines der umfassendsten Produktportfolios der Industrie. Die Angebotspalette reicht von Hörgeräten über Cochlea-Implantate bis hin zu drahtlosen Kommunikationslösungen. Soziales Engagement ist für den Hidden Champion selbstverständlich.

Es ist ein modernes Märchen: Der Traum vom Hören. Für drei bedürftige Kinder aus den Armenvierteln Panamas ist es wahr geworden. Mit Unterstützung der Hear the World Foundation wurde ihnen ein sogenanntes Cochlea-Implantat in die Hörschnecke (Cochlea)  eingesetzt. Vier Wochen nach der Operation erfolgt die Aktivierung. Damit kann die Elektrode im Innenohr elektrische Signale an den Hörnerv weiterleiten. Der sendet dann Impulse an das Gehirn, das diese als Töne erkennt.  Was technisch klingt, ist für die betroffenen Kinder und ihre Familien ein Wunder! Das erste Mal im Leben die Stimme der Eltern wahrnehmen, das Geschenk des Hörens, verändert alles! Für diese Glücksmomente, in denen Tränen der Dankbarkeit und Freude fließen, gibt es kaum Worte. Das Strahlen in den Augen der Mädchen und Jungen, die erstmals hören, ist der schönste Lohn für die Schweizer Stiftung, deren lokale Projektpartner und für die Volunteers.

Alejandro hört nach der erfolgreichen Aktivierung seines Cochlea Implantats zum ersten Mal die Stimme seiner Mutter.

Stiftungsgründer mit Vision

Sonova hat die gemeinnützige Stiftung 2006 gegründet. Vision des Unternehmens ist es, eine Welt zu schaffen, in der jeder Mensch die Freude des Hörens und damit ein Leben ohne Einschränkungen genießen kann. Als Innovationsführer sehen sich die Schweizer in der Verantwortung. Mit der Hear the World Foundation wollen sie mithelfen, auch bedürftigen Menschen und insbesondere Kindern mit Hörverlust Zukunftsperspektiven zu geben. Es geht um Chancengleichheit. Denn gutes Hören ermöglicht Teilhabe in einer Welt voller Töne und Geräusche. Der gesunde Mensch empfängt sie über das Gehör und ordnet sie ein. Nur wer gut und differenziert hört, kann besser kommunizieren und Gefahren erkennen. Für die meisten von uns eine Selbstverständlichkeit. Nicht so für etwa 466 Millionen Menschen weltweit, die ein Hörproblem haben, davon sind 34 Millionen Kinder (Quelle: WHO, 2018). Da die überwiegende Mehrheit von ihnen in Entwicklungsländern lebt, haben diese Menschen oftmals keinen Zugang zu audiologischer und medizinischer Versorgung.

Hear the World Volunteer Anna bei der Hörgeräteanpassung in Beirut. Das Gehör von Chahama ist durch eine Bombenexplosion in Syrien geschädigt worden.

Soziale Verantwortung ist zentrales Anliegen

Besonders dramatisch ist die Lage für rund 660.000 Kinder, die jährlich mit einem signifikanten Hörverlust geboren werden. Die meisten von ihnen leben in armen Ländern. Eingeschränktes oder nicht vorhandenes Hörvermögen macht sie dort zu Außenseitern. Ein Schicksal, dem sie hilflos ausgeliefert sind. Hier setzt die Stiftung Hear the World mit ihrer Arbeit an. Sie will bedürftigen Mädchen und Jungen mit Hörminderung oder -Verlust die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben eröffnen. Dazu muss das Gehör, als eines der wertvollsten Sinnesorgane des Kindes, aktiviert werden. Es ermöglicht ihm die Klangvielfalt unserer Welt zu erfassen – also nicht mehr in Stille und Isolation zu leben und sprechen zu lernen. Durch frühzeitiges Handeln und mit Hilfe moderner Hörgerätetechnik haben  betroffene Kinder die Chance auf soziale Integration, Schulbildung und eine altersgerechte Entwicklung. Dieses Ziel lässt sich nur erreichen, wenn die Hilfe über Spenden und die Bereitstellung von Hörgerätetechnik hinausgeht.

„Unsere Projektunterstützung geht weit über den finanziellen Wert hinaus. Denn dank dem Einsatz neuster Hörtechnologie sowie dem Wissenstransfer von Sonova-Mitarbeitenden an lokale Projektmitarbeitende schaffen wir nachhaltig Mehrwert“.

Lukas Braunschweiler, Präsident der Hear the World Foundation und CEO von Sonova

Sonova und die Hear the World Foundation verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz. Das Hilfsangebot reicht von Präventionskampagnen zur Verhinderung von Hörverlust, über optimale Hörlösungen für Betroffene bis zur umfassenden Nachbetreuung, zu der auch die Sprachtherapie gehört. Dem Wissenstransfer kommt eine besondere Bedeutung zu. Sonova-Mitarbeiter, die als Volunteers im Einsatz sind, schulen lokale Projektmitarbeiter, Klinikpersonal und Lehrkräfte. So lässt sich eine nachhaltige audiologische Versorgung vor Ort gewährleisten.

Mit Unterstützung der Hear the World Foundation konnte in Malawi 2017 das erste Neugeborenen-Hörscreening-Programm eingeführt werden. So kann Hörverlust früher diagnostiziert und versorgt werden.

Aktiv gelebtes Engagement für besseres Hören

Die Arbeit der Schweizer Stiftung wird von vielen Unterstützern getragen. Allen voran den rund 14.ooo Mitarbeitenden der Sonova-Gruppe, die den Spirit ihres Unternehmens für ein besseres Hören aktiv leben. Auf vielfältige Art und Weise unterstützen sie die Stiftungsarbeit. Für Durchschlagskraft sorgen auch große Namen. Mehr als 100 prominente Persönlichkeiten – darunter Stars wie Bryan Adams, Cindy Crawford, Placido Domingo, Annie Lennox und Sting – unterstützen als Botschafter für bewusstes Hören die Awareness-Kampagnen von Hear the World, um auf die Bedeutung guten Hörens und die Konsequenzen von Hörverlust aufmerksam zu machen.

Stark positioniert in einem wachsenden Markt

Von den weltweit mehr als 460 Millionen Menschen mit einem Hörproblem könnte die Hälfte der Fälle durch Prävention vermieden werden. Sonova und die Unternehmensstiftung nutzen jede Möglichkeit, um auf die Ursachen von Hörverlust aufmerksam zu machen. In den Industrieländern geht die Gefahr vor allem vom Musik-konsum bei zu hoher Lautstärke aus. In ärmeren Ländern hingegen gelten Virenerkrankungen, chronische Mittelohrentzündungen oder falsche Medikamentendosierung als Hauptursachen für Hörminderungen. In diesem Marktumfeld ist die Sonova-Gruppe gut aufgestellt. Die Schweizer bieten das umfassendste Angebot an Hörlösungen und setzen als Innovationsführer technologische Maßstäbe. Die Produktpipeline des Sustainable Hidden Champions ist gut gefüllt.

Die Sonova AG Branche‎: ‎Hörsysteme / Mitarbeiter‎: ‎14.089 / Hauptsitz‎: ‎Stäfa, Schweiz / Gegründet: 1947
Aktienkurs (https://www.finanzen.net/aktien/Sonova-Aktie)

Schreibe einen Kommentar