Lernen von der Weltbank Investitionen in Emerging Markets lohnen sich

Scroll

Nachhaltige Investments erzielen höhere Renditen

Seit über 50 Jahren investiert die Weltbank in den Emerging Markets. Dabei sind nachhaltige Investments nicht nur für die Menschen, sondern auch für die Rendite von Vorteil. Wer langfristig investiert, kann überdurchschnittliche Erträge erzielen.

Die Weltbank ist in über 190 Ländern – nahezu alle Länder außer den OECD Industrieländern – vertreten. Sie investiert in die sogenannten Middle-Income-Countries wie Indien, China oder Brasilien, aber auch in die ärmsten Länder der Subsahara. Dabei setzt sich die Weltbank ehrgeizige Ziele: Bis 2020 will sie insgesamt 29 Milliarden Dollar in den Klimaschutz investieren. Das wären 30 Prozent ihrer Gesamtinvestitionen. Weitere 13 Milliarden sollen vom Privatsektor mobilisiert werden.

Christian Grossmann von der International Finance Corporation (IFC) – dem privatwirtschaftlichen Arm der Weltbank – hebt in diesem Zusammenhang die Bedeutung nachhaltiger Investments hervor:

„Über die vergangenen zehn bis 20 Jahre konnte man eine signifikant bessere Performance im Bereich von nachhaltigen Investments erzielen, als dies mit den übrigen Investments im Durchschnitt möglich war“, so Grossmann im Interview mit Wirtschaft-TV auf der Euro Finance Week in Frankfurt (siehe Video am Ende des Artikels). „Nur eine nachhaltige Entwicklung kann langfristig auch eine erfolgreiche Entwicklung sein.“

Die Weltbank ist seit 50 Jahren in den Emerging Markets tätig und versuche dort durch Investments die Entwicklung voranzutreiben, so Grossmann, der für Klima-Investitionen verantwortlich ist. „Wir haben uns als Ziel gesetzt, die Armut der Entwicklungsländer in der nächsten Generation zu beenden. Aber wir wissen, dass wir das in einer nachhaltigen Weise tun müssen.

Nachhaltigkeits-Fonds: Grün, ökologisch, vielfältig
Neben der Weltbank gibt es auch Fonds, die sich dem Prinzip der Nachhaltigkeit verschrieben haben und damit erfolgreich sind. Dabei können sie ganz unterschiedliche Ansätze verfolgen.

Neu am Markt ist der Commerzbank-Fonds Globale Aktien – Katholische Werte (WKN: CDF2RK). Investoren erhalten Zugang zu einem globalen Aktienportfolio im Einklang mit katholischen Investmentstandards. Der Fonds wird aktiv gemanagt und investiert überwiegend in Aktien. Das Portfolio ist auf eine Auswahl der Unternehmen beschränkt, die im MSCI World EUR Catholic Values-Index gelistet sind. Seit der Auflage im September konnte der Fonds um 10,58 Prozent zulegen (Quelle: Edisoft).

Unter den FondsDISCOUNT.de-Topsellern der Aktienfonds mit ökologischem oder nachhaltigem Schwerpunkt befinden sich Fonds von Pioneer, Pictet und ÖkoWorld, die sich nur an Unternehmen beteiligen, die strenge ökologische Kriterien verfolgen.

Schreibe einen Kommentar